top of page
Suche
  • AutorenbildMaria

Neugier und Ehrgeiz als Triebfedern

Was haben Profisport und Unternehmensgründung gemeinsam? Nun: eine ganze Menge! Deshalb sind viele aktive und pensionierte Sportler sehr neugierig auf das Unternehmertum. Sport treiben ist Lernen fürs Leben!

Ich hatte das Vergnügen, Teil eines anregenden Fireside Chats bei der Startup-Academy der Werte-Stiftung zu sein. Die Startup-Academy ist exklusiv für Profisportler konzipiert, die sich für das Unternehmertum interessieren.


Vier intensive Stunden lang haben wir uns bis spät in die Nacht mit dern faszinierenden Parallellen zwischen Sport und Unternehmertum beschäftigt. Wir haben uns unter anderem die wesentlichen gemeinsamen Fähigkeiten besprochen, die man für beide Bereiche benötigt:

  • es ist wichtig, sich auf seine Vision zu konzentrieren und die kleinen Meilensteine zu würdigen, die einen dorthin führen

  • Beharrlichkeit und die Fähigkeit, sich von Rückschlägen zu erholen

  • nur man selbst ist dafür verantwortlich, eine gute Leistung zu erbringen

  • man ist mit Unsicherheiten konfrontiert, muss sie aber annehmen und den Sprung in's Ungewisse wagen

Wir müssen reagieren, uns anpassen und uns selbst vertrauen, wenn etwas schief geht. Um erfolgreich zu sein, müssen wir unsere Komfortzone verlassen und aktiv werden. Zu handeln ist der Katalysator für Wachstum und Erfolg.


Wir sehen, dass es für Spitzensportler eine optimale zweite Karrierechance sein kann, zu gründen. Gleichzeitig wird deutlich, warum die Sportförderung im Kindesalter auch Vorteile im Berufsleben mit sich bringt.

Als Stiftung wollen wir dieses Thema in Zukunft noch stärker unterstützen – ihr könnt gespannt sein!

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page