top of page
Suche
  • AutorenbildPure Foundation

Interview mit Erec Bruckert

Aktualisiert: 5. Apr.

Erec Bruckert, Europameister und Vize-Weltmeister im Bob, im Gespräch mit Maria-Liisa Bruckert, Initiatorin der Pure Foundation. Sie erörtern die Faszination des Bobfahrens, Erfolge und die Herausforderungen auf dem Weg an die Spitze.




PF: Kannst du kurz erklären, wie du zu dem Bobsport gekommen bist und was deine Ziele für die nahe Zukunft sind?”


EB:Ich war Leichtathlet in Potsdam und nach meiner Knieverletzung hatte ich mich nicht mehr getraut so richtig zu werfen und meine Ambitionen waren damals noch nicht soweit, dass ich sage, ich mache es für den Sport. Ich wurde dann von den Box Sportlern, gefragt ob ich nicht mal Bob fahren probieren will. Also bin ich das erste Mal den Altenberg runter gefahren und mit einem Lächeln ausgestiegen und dabei bin ich dann geblieben. Das nächste ganz große Ziel für mich ist natürlich mich für die Olympischen Spiele 2026 zu qualifizieren und dort mit meinem Team an den Start zu gehen.”





PF: „Der Bobsport ist eine Wintersportart. Wie sieht deine Vorbereitung in den Sommermonaten aus?”


EB: „Wir machen noch relativ viel Ausdauer also Treppentraining. Zudem haben wir die großen Schanzen bei uns hier in Oberhof und dann machen wir Kreistraining, längere Läufe, Tempoläufe und das passen wir dann je näher der Winter rückt natürlich an, sodass die maximale Kraft gesteigert wird. Am Anfang gibt es viele Wiederholungen in der Beinkraft, bis wir dann auch Einzelversuche machen. Das gleiche ist dann auch beim Sprint, wir machen erst lange Läufe und dann etwas kürzere und zudem viele Freiläufe und Sprünge natürlich.”





PF: Was würdest du anderen jungen Menschen raten, die in diesen Sport einsteigen wollen?”


EB: „Ich würde ihnen raten nicht aufzugeben, keine Angst zu haben und Vollgas zu geben und Spaß daran zu haben. Mit seinem Team unterwegs zu sein ist etwas ganz anderes als wenn du zum Beispiel Einzelsportler vorher warst und jetzt jede Erlebnisse mit den anderen teilen kannst.“





 

LATEST NEWS
Aktivitäten



ARD-Doku: Bobsport


In der ARD-Dokumentation: „Tunnelblick”

werden spannende Einblicke in

die Sportart gegeben.







Schwere Unfälle beim Bob-Weltcup-Training


Beim Auftakttraining zum Bob-Weltcup in Altenberg ereigneten sich zwei schwere Stürze, unter anderem bei Zweierbob-Weltmeister Johannes Lochner und seinem Anschieben Erec Bruckert.






Fit für WM-Herausforderung


Johannes Lochner, 33, und sein Anschieber Erec Bruckert sind nach ihren Verletzungen wieder fit und bereit für die Viererbob-Weltmeisterschaft in Winterberg.



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page